Infomaterial

lehrmaterial-film

 

 

 

 

Kooperationspartner

Uniklinik-neuesLogo

 Hochschule_Furtwangen_HFU_logo-bearbeitet_outline2.png

IGF Logo

 

   

  

Unterstützt durch

 

 DGBMT-Logo

 

 jMP_web-2.jpg

 

 

Akkreditiert durch
image.png

 

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite NEWS Online-Vortrag am 30.03.2017, 20 Uhr: Augmented reality application for minimal invasive spine and orthopedic surgery using ultrasound and mobile tracking
Artikelaktionen

Online-Vortrag am 30.03.2017, 20 Uhr: Augmented reality application for minimal invasive spine and orthopedic surgery using ultrasound and mobile tracking

Im Rahmen dieses Online-Vortrags wird Ihnen Herr Prof. Kozak u.a. das Projekt SALSA (Smartphone Assisted Lumbar Spinal Applications) vorstellen, das als eine iPhone-App realisiert wird und lediglich aus einem Smartphone als Komponente besteht.

kozak.jpgDarüber hinaus erläutert Prof. Kozak ein von ihm mitentwickeltes nichtinvasives Smart-Ultraschall-System, mit dem die Beckenneigung prä- und postoperativ im Stehen für die TEP-Hüfte vermessen werden kann. Laut der einschlägigen medizinischen Literatur ist die Kenntnis der Beckenneigung im Stehen ausschlaggebend, um eine sichere und langlebige Implantatsetzung zu gewährleisten. Die diagnostische Zielsetzung beschäftigt sich damit, entstehende Luxation sowie Impingement nach Implantation postoperativ beurteilen zu können. Neben einer ersten Applikation liegen erste klinische Ergebnisse vor, auf deren Grundlage das System weiterentwickelt werden kann.

Weiter lernen Sie folgende iPhone-Anwendungen zur chirurgischen Navigation kennen:
- Intraoperative Messverfahren zur Ermittlung der Pedikelschrauben-Köpfe für minimal-invasive Stabeinführung
- Präoperative Vermessung im Stehen der Beckeneingangsebene für die intraoperative Planung der Anteversion und der Inclination
- Intraoperative Messverfahren zur Ermittlung der Patella-Parameter mittels navigiertem Ultraschall : Sulcus-Winkel, Trochlear-Groove-Tiefe und TTTG-Abstand
 

Prof. Kozak ist seit 1989 als Forschungs- und Entwicklungsexperte im Fach computerunterstütztes Operieren bei der Aesculap AG in Tuttlingen (B. Braun) tätig. Er ist Honorarprofessor an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der HFU (Lehrgebiete: Medizinische Informatik, Biokybernetik, Biomedizinische Technik) und langjähriger verantwortlicher Dozent für das Modul „Chirurgietechnik“ im Weiterbildungsstudiengang MasterOnline „Technische Medizin“ an der Universität Freiburg. In Zusammenarbeit mit Prof. Reinhardt aus der Neurochirurgie Basel entwickelte Prof. Kozak mit SPOCS (Surgical Planning and Orientation Computer System) das weltweit erste Neuronavigationssystem. Dieses System wurde sowohl in der Neurochirurgie Basel als auch in der Otolaryngologie in München klinisch eingesetzt.
Er beeinflusste weiterhin signifikant die Entwicklung des OrthoPilot, des weltweit ersten Systems, das eine OP-Planung ohne Röntgen-CT-Bildgebung ermöglicht. OrthoPilot gilt im Zusammenhang mit Hüft- und Kniegelenkersatz und bei der Behandlung von fortgeschrittenen Fällen von Arthrose als „good clinical practice“-System.

  

Der öffentliche Online-Vortrag findet am Donnerstag, den 30. März um 20 Uhr statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Was benötigen Sie zur Teilnahme am Online-Vortrag?
Sie benötigen einen PC mit Internetzugang, Kopfhörer oder Lautsprecher und einen aktuellen Internetbrowser. Ein Flash-Plugin sollte bereits vorinstalliert sein.

Wie können Sie sich aktiv am Vortrag beteiligen?    
Per Chat können Sie Fragen an den Referenten richten. Mit einem Headset (mit Mikrofon) können Sie sich zusätzlich mit eigenen Redebeiträgen beteiligen.

Wo finden Sie die Zugangsdaten für den Online-Vortrag?    
Die Zugangsdaten können Sie per E-Mail an ptm(at)klinikum.uni-freiburg.de anfordern.
 

Benutzerspezifische Werkzeuge