Infomaterial

lehrmaterial-film

 

 

 

 

Kooperationspartner

Uniklinik-neuesLogo

 Hochschule_Furtwangen_HFU_logo-bearbeitet_outline2.png

IGF Logo

 

   

  

Unterstützt durch

 

 DGBMT-Logo

 

 jMP_web-2.jpg

 

 

Akkreditiert durch
image.png

 

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Über uns monitor monitor Wintersemester 2012/13 Online-Vortrag „Computerunterstütztes Operieren in Echtzeit“
Artikelaktionen

Online-Vortrag „Computerunterstütztes Operieren in Echtzeit“

Prof. Dr. Josef Kozak, Mitarbeiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Aesculap AG in Tuttlingen und Medizintechnik-Professor an der Hochschule Furtwangen, hält am 4. April 2013 einen Online-Vortrag über computerunterstütztes Operieren in Echtzeit.

computerunterstuetztes-operieren.jpg

Etablierte bildgebende Verfahren wie die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztherapie (MRT) liefern statische Momentaufnahmen, die typischerweise vor Operationen erstellt werden, um den Status zu dokumentieren. Veränderungen während invasiver chirurgischer Maßnahmen können die konventionellen Verfahren nicht abbilden. Diese Möglichkeit eröffnet die Methode der sogenannten navigierten Echtzeit-Sonographie, die Professor Kozak in seinem Vortrag vorstellt. Mit ihrer Hilfe können vor, nach und vor allem während invasiver Eingriffe etwa im Bereich der orthopädischen Chirurgie beispielsweise Rotationsachsen von Gelenken, Längen von Knochen und deren Torsionen bestimmt werden.

Die navigierte Echtzeit-Sonographie kann sowohl in der Diagnostik, als auch in der Therapie genutzt werden. Durch die Verwendung eines navigierten Ultraschallkopfes und eines navigierten chirurgischen Instruments ist es möglich, jederzeit die Lagebeziehung des chirurgischen Instruments zur individuellen Anatomie und somit auch zur Darstellung von pathologischen Befunden darzustellen.

Zum Abschluss des Vortrags wird Professor Kozak einen Ausblick auf die Zukunft der Entwicklung im Bereich des navigierten Ultraschalls geben.

Der öffentliche Vortrag findet am Donnerstag, den 4. April 2013 um 19.00 Uhr in Form eines Online-Vortrags statt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren.

 

Was benötigen Sie zur Teilnahme am Online-Vortrag?

Sie benötigen einen PC mit Internetzugang, Lautsprecher und einen aktuellen Internetbrowser. Ein Flash-Plugin sollte bereits vorinstalliert sein.

Wie können Sie sich aktiv am Vortrag beteiligen?  

Per Chat können Sie Fragen an den Referenten richten. Mit einem Headset können Sie sich zusätzlich mit eigenen Redebeiträgen beteiligen.

Wo finden Sie die Zugangsdaten für den Online-Vortrag?   

Sie können die Zugangsdaten bequem hier oder unter ptm@klinikum.uni-freiburg.de anfordern, wir senden sie Ihnen gerne per Mail zu.   

Die Teilnahme am Online-Vortrag ist kostenlos.

Benutzerspezifische Werkzeuge